Aktuelle Zeit: 24. Okt 2018, 01:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 1 [ 1 Beitrag ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Zusatz-CD für Rising Sun
BeitragVerfasst: 6. Mai 2012, 12:05 
Armeegeneral
Armeegeneral
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 65
Geschlecht: männlich
Feldzugschmiede Rising Sun Zusatz-CD

Die Zusatz CD Vol.3 der Feldzugschmiede sollte mal was ganz neues werden, und so haben wir die Landschaftsgrafik
zu 30%, sowie die Sound Kulisse zu 80% erneuert um so das Spiel ein neues Gewand zu geben, ohne es zu sehr zu
verfremden.

Einzelheiten:

Die Bodengrafiken leicht verändert. Es wurden Zäune Steine usw. eingefügt, um so eine grafische Abwechslung zu erreichen.
Felder, Bunker usw. wurden erneuert. Teilweise wurden neue Gebäude eingebaut. Neue Bäume im Sommer, Herbst und
Winter, sowie Palmen und Dschungel im Tropischen Gebiet.
Hauptstraßen. wurden mit Pflastersteine und Feldwege mit Grasnarben versehen. Neues Wasser, Flüsse, Bäche, Hecken,
Mauern, Steinmauern, Mittelbrücken, Strände, die Schienen wurden mit Endstücken, Laternen und Strommasten versehen.
Schiffe werden als Farbfotos bei Artillerie Beschuss sichtbar.
Neue Minenfelde, Hindernisse, Ruinen, Artillerie Einschlaglöscher, Nebelgeschosse, Wracks, und Feuer und vieles mehr.
Das alles mit der neuen Geräusch Kulisse geben dem Spiel eine neue Atmosphäre.
Neue Fahrzeuggeräusche, Artillerie, Maschinengewehre, Mörser, Panzer untermalt teilweise von Kommandos der Kommandeure
und vieles mehr, versetzt den Gamer in die Schlachten im Pazifik Krieg.

Einen besonderen Dank an Wyatt A.Kappely und sein Team für die Erlaubnis sein Rising Sun Mod in die Zusatz CD mit einzubauen.

Niederländische Einheiten
Koreanische Einheiten
Einzelheiten in seiner Readme


Zum Inhalt der Zusatz CD

2 Neue Feldzüge
2 Überarbeitete Bonus Feldzüge
10 Einzel Szenarien
30% Neue Landschaftsgrafik
Menü Oberfläche in Deutsch
80% Neuer Sound und Geräusch
Ansprachen der Oberbefehlshaber bei Dynamischen Feldzügen in Deutsch
2 Deutsche Panzer Einheiten bei den Japanern
Alle Befehlshaber aller Nationen in Color
Autorun/Setup Programm
CD Cover und CD Label


Inselspringen

Als Spieler übernehmen sie das 563 US Infanterie Regiment. Landen sie mit ihren Booten unterstützt von Kriegsschiffen der US Mariene an den
Stränden der Salomon Inseln. Sie nehmen an den Kämpfen von Juni 1943 bis August 1943 teil.

Salomonen (engl. Solomon Islands), Inselgruppe Melanesiens, südöstl. Fortsetzung des Bismarck-Archipel's, mit etwa 39,000 km² und 135,000 Einwohnern, 1895/1899 zw. Großbrit. und Deutschland geteilt, dt. Teil 1920 australisches Mandat. Die Salomonen, aus zwei vulkan. Inselreihen bestehend, wurden im ersten Halbjahr 1942 so gut wie kampflos von den Japanern besetzt und waren damit eine ständige Bedrohung der Seewege zw. den USA und Australien. Ihre Rückeroberung (Operation 'Watchtower') erhielt in der alliierten Strategie des Inselspringen's daher hohe Priorität und bildete den rechten Arm des Plans Elkton. Sie begann am 7.8.1942 von SO her mit der amerikan. Landung auf Tulagi und Guadalcanal, wo die längste Inselschlacht des Pazifikkrieges um den Besitz des Flugplatzes Henderson Field entbrannte. Nach dem Sieg trieben die Amerikaner ihre Offensive nach N voran. Die beiden größten Landungsunternehmen 'Toenails' (30.6.1943) und 'Cherryblossom' (1.11.1943) galten Neu-Georgien und Bougainville. Ende März 1944 waren bis auf Santa Isabel und Choiseul, die ausgeklammert wurden, die S. und die zw. den Inselreihen verlaufende Nachschublinie 'The Slot' (der Schlitz) in amerikan. Hand. Die Schlacht um die S. kostete die Japaner über 2,700 Maschinen ihrer Marineluftwaffe; Flottenchef Yamamoto wurde am 17.2.1943 während eines Inspektionsfluges Opfer amerikan. Jäger.


Angriff auf Java

Als Spieler übernehmen sie die Japanische Invasions Armee und landen an drei Stellen auf der Insel Java. Liefern sie sich harte Kämpfe mit den Niederländischen
den Briten und den Australieschen Truppen. Erobern sie Brandung, Lembang oder Tjilatjap im März 1942 je nach dem welche Route sie einschlagen.

Java-See, Meeresbecken im Malaiischen Archipel zw. den Inseln Borneo und Java, vom 27.2. bis 1.3.1942 Schauplatz einer dreitägigen Seeschlacht zw. japan. und alliierten Überwassereinheiten. Im Zuge der japan. S-Offensive hatten sich kaiserl. Truppen auf den Inseln Sumatra und Bali festgesetzt, von wo aus ihre Flugzeuge die J. beherrschten. Das alliierte ABDA-Command unter Gen. Wavell auf Java wurde daraufhin aufgelöst und den Holländern unter Gen. ter Porten die aussichtslose Verteidigung der Insel überlassen. Am 27.2. näherten sich zwei japan. Landungskonvois: Die Kampfgruppe W (Vizeadmiral Ozawa) steuerte mit 56 Transportschiffen die NW-Küste an, während die Kampfgruppe O (Konteradmiral Nishimura) mit 41 Truppentransportern auf dem Weg durch die Makassar-Straße gesichtet wurde. Ein kombinierter alliierter Flottenverband aus 5 Kreuzern und 11 Zerstörern unter dem holländ. Konteradmiral Doorman| versuchte die Invasionsflotte abzufangen, die von 4 Kreuzern und 14 Zerstörern gesichert wurde. Eine Serie von nächtl. Feuergefechten entwickelte sich zur Katastrophe für Doorman|s Geschwader, das ohne Luftaufklärung operierte. Die japan. Einheiten mit ihren Torpedos vom Typ 'Lange Lanze' erzielten zahlr. Erfolge: Ihr erstes Opfer wurder der brit. Kreuzer Exeter, der nach einem Treffen mit der japan. Sicherungsgruppe (Admiral Takagi) beschädigt ablaufen mußte. Wenig später gingen 2 Zerstörer bei Gegenangriffen verloren, ein weiterer lief auf eine Mine. 4 amerikan. Zerstörer mußten sich nach Verschießen ihrer Torpedos nach Surabaya zurückziehen. Der Rest des alliierten Verbandes setzte am 28.2. erneut zum Angriff an und verlor dabei die niederländ. Kreuzer Java und de Ruyter. 24 Stunden später sanken der amerikan. Kreuzer Houston und der austral. Kreuzer Perth in der Sunda-Straße, wo auch die Flucht der Exeter im Feuer japan. Kreuzer und Zerstörer endete. Mit ihr gingen die beiden Begleitzerstörer unter. Der japan. Sieg in der J. machte den Weg zur Eroberung Javas frei, die am 9.3. nach der Kapitulation der letzten niederländ. und brit. Truppen (rd. 60,000 Mann) abgeschlossen war. Ganz Niederländisch-Indien mit seinen reichen Rohstoffquellen war damit in japan. Hand.


Bonus Feldzüge

Landung auf Iwo Jima
Die Invasion von Malaya


Szenarien

- Das Chindit Unternehmen
- Fallschirmjäger auf Duncan
- Die Waffen Fabrik
- Der schmale Grat
- Inselspringen
- Landung auf Iwo Jima
- Die kleine Midway Insel
- Blutige Kämpfe
- Verteidigung von Butaritari
- Brückensicherung


Offline
  Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron