Aktuelle Zeit: 24. Okt 2018, 00:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 1 [ 1 Beitrag ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Zusatz-CD für West/Western Front Battlepack
BeitragVerfasst: 6. Mai 2012, 12:06 
Armeegeneral
Armeegeneral
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 65
Geschlecht: männlich
Feldzugschmiede West/Western Front Battlepack Zusatz CD

Die Zusatz CD Vol.4 der Feldzugschmiede sollte mal was ganz neues werden, und so habe ich die Landschaftsgrafik
zu 80%, sowie die Sound Kulisse auch zu 80% erneuert um so das Spiel ein neues Gewand zu geben, ohne es zu sehr zu
verfremden. Schön ist auch an Vol.4 das alle Einzel Szenarien und Feldzüge aus dem Battlepack in Deutsch sind und unter
West Front Original CD spielbar sind, was eine Bereicherung für den Gamer ist der nicht die Gold bzw. das Battlepack
von Talonsoft haben.

Einzelheiten:

Die Bodengrafiken für Mittel und Süd Europa sowie Afrika wurden leicht verändert. Es wurden Zäune Steine usw.
eingefügt, um so eine grafische Abwechslung zu erreichen. Dörfer,kleine Städte, sowie große Gebäude, besondere Gebäude
Fabriken, Felder, Bunker usw..in Mitteleuropa im Sommer und Winter wurden erneuert. In Südeuropa und Afrika wurden die
Gebäude nur teilweise erneuert. Die Bäume, Sommer Herbst und Winter in Afrika wurden die Palmen erneuert.
Hauptstraßen. wurden mit Pflastersteine und Feldwege mit Grasnarben versehen. Es stehen jetzt teilweise an Kreuzungen
Wegweiser,. neues Wasser, Flüsse, Bäche, Hecken, Mauern, Steinmauern, Mittelbrücken, Strände, die Schienen wurden
mit Endstücken, Laternen und Strommasten versehen. Schiffe werden als Farbfotos bei Artillerie Beschuss sichtbar.
Neue Minenfelde, Hindernisse, Ruinen, Artillerie Einschlaglöscher, Nebelgeschosse, Wracks, und Feuer und vieles mehr.
Neue Zerstörungsgrade an kleinen Gebäuden sind während Artilleriebeschuss sichtbar. Das alles mit der neuen Geräusch
Kulisse geben dem Spiel eine neue Atmosphäre.
Neue Fahrzeuggeräusche, Artillerie, Maschinengewehre, Mörser, Panzer untermalt teilweise von Kommandos der Kommandeure
und vieles mehr, versetzt den Gamer in die Schlachten des 2. Weltkrieges.


Zum Inhalt der Zusatz CD

4 Verknüpfte Feldzüge aus Battlepack 1
1 Neuer Feldzug
2 Überarbeitete Bonus Feldzüge
44 Einzel Szenarien
80% Neue Landschaftsgrafik
Neue Menü Oberfläche
80% Neuer Sound und Geräusch
Ansprachen der Oberbefehlshaber bei Dynamischen Feldzügen in Deutsch
Einheiten aus Operation Sealion wurden hinzugefügt
Alle Befehlshaber aller Nationen in Color
Autorun/Setup Programm
CD Cover und CD Label


Die 10. Panzer Division in Tunesien

Als Spieler übernehmen sie ein Bataillon der 10. Panzer Division und müssen sich mit den Alliierten Truppen in der Wüste
von November 1942 bis März 1943 harte Kämpfe liefern, wo Strategie gefragt ist.

Nach der Landung der US Truppen (Unternehmen Torch) in Tunesien (Nordafrika) wurde das Deutsche
Afrika Korps mit schweren strategischen Problemen konfrontiert.
Die Alliierten Truppen merken schnell das Generalfeldmarschall Rommels Truppen im Winter 1942/43
anfällig für Angriffe waren ,dies ließ sich auf die Mangelhaften Versorgungslinien (zb.Treibstoff und Waffen)
zurückführen. Trotz allem war das Deutsche Afrika Korps unter Rommel ein Meister der Improvisation,
uns sie planten einen strategischen Gegenangriff. Bevor der erste Angriff beginnen sollte, mußten
deutsche Fallschirmjäger Truppen aus Südfrankreich nach Nordafrika versetzt werden.
Die Deutschen stellten lokale Hauptquartiere in Tunis und Bizerte unter General Nehring her und fingen an,
Truppen zu verschieben, um so die lebenswichtigen Punkte für Truppen und Matrial von Übersee zu sichern.
Nachdem Tunis gesichert war und die Fallschirmjäger Truppen unter dem Kommando von Koch und Witzig
eingetroffen waren begann man den Frontabschnitt abzusichern.
Amerikanische Panzer vom Typ M5 Stuart unter dem Befehl von General Patton begannen nun kleine Angriffe
gegen die Stellungen des Afrika Korps.


Die schreienden Adler

Als Spieler haben sie das Kommando über ein Fallschirm Regiment der 101. US Fallschirm Division und müssen in harten
Kämpfe in der Normandie 1944 bis zum Zerfall des Deutschen Reiches 1945 bestehen.

WASHINGTON, 9. März. Sie fallen auf die Erde wie Blitze aus dem Himmel. Sie landen hinter Feindeslinien und kämpfen sich durch bis zu ihrer Division. Sie sind trainiert für Wüstenkrieg und Häuserkampf und sie sind der Stolz der amerikanischen Armee: Die legendäre 101. Airborne Division, in den USA besser bekannt als die "schreienden Adler", ist die einzige Luftlandetruppe der Welt, die innerhalb von 35 Stunden an jedem Ort der Erde einsatzbereit ist. Mit nur einem Flugeinsatz können 4 000 Soldaten hinter der Frontlinie eingesetzt werden und sofort kämpfen. Deshalb will jeder amerikanische General diese Division im Einsatz haben. Das ist die Geschichte, die Legende. Heute warten die Soldaten der 101. Division in Kuwait auf das Angriffskommando.
Rendezvous mit dem Schicksal
Als die Division 1942 gegründet wurde, schwor der erste Kommandant der Truppe die Rekruten auf ihre Aufgabe ein: "Ihr habt zwar keine Geschichte, aber ihr habt ein Rendezvous mit dem Schicksal", sagte William Lee. Die Airborne sollte "die Vergangenheit hinter sich lassen und Geschichte machen". Dafür wollte man die "härtesten Männer", Soldaten, die springen, kämpfen und siegen können. Nur jeder dritte Bewerber wurde aufgenommen. Ein Mythos entstand. Ein Mythos, der auch half, das amerikanische Volk für Kriege zu gewinnen.
Der erste Einsatz der Division am 5. Juni 1944 kostete allerdings viele Kämpfer das Leben. Die Truppe sollte die deutschen Einheiten in Frankreich schwächen, um so die Invasion der Alliierten am Strand der Normandie effektiver zu machen. Doch als die Flugzeuge mit den Fallschirmjägern der Airborne einflogen, kamen sie unter starkes Gegenfeuer der Deutschen. Die Soldaten mussten in einer niedrigeren Flughöhe, aber bei höherer Geschwindigkeit abspringen. Viele von ihnen wurden während des Absprungs erschossen. Es hat Tage gedauert, bis die überlebenden Fallschirmjäger ihre Einheiten wiedergefunden hatten. Jeder vierte Soldat der Airborne wurde getötet.
Doch im Dezember des Jahres kämpfte die Division erneut. Fünf Tage lang verteidigten die Soldaten die Stadt Bastogne gegen die Deutschen - sie hatten keine Winteruniformen und waren ohne Nachschub. Als ein deutscher Offizier die geschwächten Truppen zur Kapitulation aufforderte, soll der amtierende Kommandant den Vorschlag als "nuts" - also verrückt bezeichnet haben. Seitdem wird jeder Kapitulationsantrag innerhalb der Division einfach nur "nuts" genannt. Ein schreiender Adler ergibt sich nicht. Egal wie sinnlos der Einsatz ist.


Dünkirchen 1940

Als Spieler haben sie das Kommando über das 33 Panzerregiment der 9. Panzer Division von Mai bis Juni 1940. Ihr Ziel ist Dünkirchen. Können sie die Evakuierung der Briten und Franzosen bei Dünkirchen verhindern.

Britische Kriegsgefangene bei Dünkirchen - Juni 1940
Im Verlauf des Frankreichfeldzuges erreichten die deutschen Panzertruppen des Generals Heinz Guderian am 20. Mai 1940 die Kanalküste bei Abbéville. Damit war das gesamte britische Expeditionskorps unter General Lord Gort und restliche Teile der französischen Armee unter General Weygand in der Region um Dünkirchen eingekesselt.
Aus bis heute nicht ganz geklärten Gründen ließ Guderian seine Truppen auf Weisung des Heeresgruppenführers Gerd von Rundstedt und auf den ausdrücklichen Befehl Hitlers hin zwischen dem 24. und dem Morgen des 27. Mai anhalten. Mittlerweile, am 26. Mai, war auf Vorschlag des Lord Gorts und der britischen Regierung -, die Operation Dynamo angelaufen.
Im Verlauf der Operation Dynamo gelang es den Briten (Großbritannien) die eingekesselten 338.226 Soldaten innerhalb von 9 Tagen nach England zu verschiffen und so der Kapitulation und Gefangennahme durch die deutsche Wehrmacht zu entziehen.
Von Dover aus befehligte Vize-Admiral Betram Ramsay die Operation, die vorsah, jedes verfügbare Wasserfahrzeug zur Evakuierung der Truppen aus Dünkirchen einzusetzen. Selbst Fischkutter kamen dabei zum Einsatz. Trotz schwerer Abwehrkämpfe und permanenter Angriffe der deutschen Luftwaffe, die große Opfer forderten, gelang es, die Operation bis zum 4. Juni erfolgreich zu beenden, bevor die Hakenkreuzflagge über Dünkirchen wehte.
Die britische Armee mußte dabei zwar ihre gesamte Ausrüstung zurücklassen, die Mehrheit der Soldaten wurde auf diese Weise aber gerettet. Dies war die entscheidende Voraussetzung dafür, dass Großbritannien auch nach der Niederlage Frankreichs den Kampf gegen Hitler-Deutschland weiterführen konnte.


Jäger vom Himmel

Während des Krieges hatte Deutschland eine einzigartige Elite Einheit Ausgebildet die Fallschirmjäger. Diese Elite Einheit, genannt "Jäger des Himmel" konnten sich durch Mut, Moral und Tapferkeithervorheben. In dieser Kampagne befehligen Sie ein Bataillon dieser Fallschirmjäger. Ihre Einsätze führt sie nach Holland 1940 bis zum letzten Einsatz 1945 am Rhein.


Die Gewehre der Königin

Als Spieler haben sie das Kommando über ein Bataillon der 3. Kanadischen Infanterie Division. Sie werden an entscheidenen Schlachten von Juni 1944 bis
April 1945 teilnehmen.

Die 3th Kanadische Infanterie Division wurde für bestimmte Aufgaben eingeteilt. Am 6 Juni 1944 bei der Landung in der Normandie sollte die 3th Kanadische
Infanterie Division einen Brückenkopf am Juno Strand Abschnitt bilden, danach Richtung Vaux, sur Mer, sur Mer Coucelles, Bernieres und St.Aubin-sur Mer
vorrücken bis zur Einnahme von der Stadt Cean. Die 3th Kanadische Infanterie war eine Elite Division und kämpfte im Namen der Königen und
die Soldaten der Division waren Männer aus Kanada aus Irland, Schottland, französischen Kanadiern, Polen und quite.a.few Amerikanern freiwillige,
die für die Freiheit kämpfen wollten.
Nachdem schwere Bombardierungen von den Kanadiern im Juno Abschnitt wurde die Landung für die Infanterie vorbereitete. Als die erste Welle an Land
ging war man bereits 10 Minuten hinter dem Zeitplan dazu kam noch das die Infanterie Strandhindernisse beseitigen mußte. Die erste Welle am D-Day im Juno Abschnitt war die 7. Brigadegruppe, die an Land gehen sollte. Viele der Männer mußten ihr Leben lassen bevor sie einen
Schuss abgeben konnten. Die deutsche Verteidigung war hier in diesem Strandabschnitt in besten Zusatnd. 10 Minuten später landete die 8. Brigade, dieses mal
waren die Verluste nicht so hoch und es konnten die ersten Panzer und Fahrzeuge an Land gebracht werden.


Bonus Feldzüge

Feldzug gegen die Niederlande
Angriff auf Kreta


Szenarien

44 Einzel Szenarien aus dem Battlepack 1 in Deutsch


Offline
  Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron